FILTRATIONSEINHEITEN

Herstellung von Filtrationseinheiten

Die Filtrationseinheiten sind zur Reinigung der Luft insbesondere in Industriebetrieben erforderlich. Nicht nur in Lackierwerkstätten, sondern auch in Pharmabetrieben, im Maschinenbau, Hüttenwesen, in der Druckerei, Petrochemie oder bei der Herstellung von Glas und Bijouterie entstehen flüchtige organische Stoffe (VOC - Volatile Organic Compound) bzw. weitere Schadstoffe, die reguliert und beseitigt werden müssen. Zu weiteren solchen Stoffen gehören industrielle Chemikalien, Lösemittel, Alkohole und Erdölprodukte. Die Filtrationseinheiten, die den Charakter von Ganzmetallkonstruktionen haben, schaffen es, bei hohen Temperaturen (d. h. über 800 °C) verunreinigte Luft zu verbrennen und diese nachfolgend zu filtern. Sie werden deshalb nicht nur in Ziegelbrennereien eingesetzt, sondern auch bei der Herstellung von Kunststoffen oder Nahrungsmitteln (z. B. des Hundefutters). Ferner in beliebiger Produktion, wo die Freisetzung von Feststoffen in die Luft erfolgt.

Technologien, die zur Reinigung von industriellen Luftvolumen und Rekuperation von organischen Lösemitteln dienen, und dies mittels katalytischer oder thermischer Verbrennung, die die Reduktion des Volumens dieses verunreinigten Luftvolumens ermöglichen (meistens noch vor dem Eintritt in die Verbrennungsanlage).

Wir stellen Folgendes sicher:

Bilder